Geländegängigkeit
Hochgeländegängiger Unimog

Geländegängigkeit

Ein einzigartiges Fahrwerkskonzept.

Die Geländegängigkeit des Unimog beginnt mit dem einzigartigen Fahrwerkskonzept: Der verwindungsfähige Rahmen mit 3-Punkt-Lagerung von Fahrerhaus, Motor und Getriebe sowie die Achsaufhängung mit Schubrohrtechnik, Querlenker und Schraubenfedern ermöglichen eine Achsverschränkung um bis zu 30 Grad. Allradantrieb, Single-Bereifung, die Reifendruck-Regelanlage Tirecontrol plus und Differenzialsperren sorgen für maximale Traktion abseits der Straße. Und durch den niedrigen Fahrzeugschwerpunkt ist die Standsicherheit auch in extremen Steillagen gewährleistet. Im Gelände kommt dem Unimog insbesondere auch seine Bodenfreiheit von bis zu einem halben Meter zugute.