Änderung unserer Datenschutzhinweise

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 die
Daimler Truck AG.

Datenschutzhinweise (Aktualisierung zum 01.11.2019)

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Daimler Truck AG Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen.

Der neue Actros: Eine neue Ära.

Auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge hat er für Furore gesorgt, im kommenden Frühjahr werden die ersten Fahrzeuge an die Kunden geliefert: Mit dem neuen Actros hat sich Mercedes-Benz Trucks in das digitale Hightech-Zeitalter katapultiert. RoadStars gibt Einblicke in die Entwicklung und zeigt, was das neue Flaggschiff kann.

Innovationen im Überblick.

  • Kosten runter dank Predictive Powertrain Control.
  • Weltneuheit – Teilautomatisiertes Fahren im Lkw.
  • Nur bei Mercedes-Benz Trucks: serienmäßige MirrorCam.
  • Das neue Multimedia Cockpit revolutioniert den Fahrerarbeitsplatz.
  • Neuer Active Brake Assist 5 mit verbesserter Personenerkennung.

Bis zu 5 Prozent weniger Diesel verbraucht der neue Actros auf Landstraßen, bis zu 3 Prozent weniger sind es auf Autobahnen und Schnellstraßen – unter anderem dank verbesserter Aerodynamik und optimiertem Predictive Powertrain Control.

So viele Kilometer wie in diesem Jahr hat Markus Wolf noch nie auf kleineren europäischen Landstraßen zugebracht. Seine Basis ist eigentlich das Entwicklungs- und Versuchszentrum (EVZ) des Mercedes-Benz Werks Wörth. In diesem Frühjahr jedoch hat der Versuchsfahrer seltener als sonst auf der imposanten Kreisbahn seine Runden gedreht. Stattdessen war er mit seinem mit Messtechnik ausgerüsteten Testfahrzeug sehr viel zwischen Portugal und Skandinavien unterwegs. Seine Aufgabe: den neuen Actros auf Herz und Nieren prüfen.

„Wir sind unglaublich viel abseits der Hauptverkehrsrouten gefahren, um möglichst viele Testkilometer in allen möglichen unterschiedlichen Verkehrs- und Straßensituationen sammeln zu können“, erzählt der 48-jährige Daimler-Mitarbeiter. „Dieses Kleinklein über Land mit den vielen Kreisverkehren und kurvigen Strecken kann auf die Dauer ganz schön anstrengend sein. Aber der neue Actros hat so einiges zu bieten, was die Fahrerfitness hochhält.“ Und den Verbrauch niedrig, ließe sich ergänzen.

Zufriedene Tester.

„Für mich als Fahrer bedeutet der neue Actros bei Bedienkomfort und Sicherheit einen Riesenfortschritt im Alltag auf der Straße“, resümiert Markus Wolf.

Samuel Kellers Fazit lautet: „Wir reden nicht nur über Themen wie automatisiertes Fahren und Digitalisierung, sondern bringen diese mit dem neuen Actros in breiter Front auf die Straße. Damit haben wir eine sehr gute Ausgangsbasis, weitere Zukunftstechnologien mit Mehrwert für die Kunden zügig in den Lkw zu integrieren.“

Zufriedener Tester. EVZ-Versuchsfahrer Markus Wolf vor dem neuen Actros. Foto: Matthias Aletsee