Der Azubi-Truck
Transport

Der Azubi-Truck

Was ein Logistikunternehmen gegen den Fahrermangel unternimmt.

Wenn die L.I.T. Gruppe auf die Suche nach Nachwuchsfahrern geht, präsentiert sie sich gern mit der Actros Edition 1. Dabei ist das aktuelle Flaggschiff von Mercedes‑Benz für die norddeutschen Logistiker aber mehr als nur ein Aushängeschild.

Die Verpflichtung guter Fahrer wird von Jahr zu Jahr schwieriger. Auch die L.I.T. Gruppe aus dem niedersächsischen Brake hat längst registriert, dass neue Fahrer in der Regel nicht mehr von allein vor der Tür stehen. „Deshalb müssen wir den Fahrerjob so attraktiv wie möglich machen. Und den Auszubildenden verdeutlichen, dass wir ihnen schon früh Verantwortung zutrauen“, sagt Dietmar Graeber.

Für den Fahrermangel seien auch strukturelle Gründe verantwortlich, so der L.I.T.-Sprecher. „Allein schon die Wehrpflichtigen, die während ihrer Zeit bei der Bundeswehr den Lkw-Führerschein gemacht haben, sind eine große Gruppe, die quasi wegfällt.“ Um junge Menschen von Berufen in der Logistik – speziell von dem des Kraftfahrers – zu überzeugen, lässt man sich einiges einfallen. „Dass wir die Actros Edition 1 als ‚Azubi-Truck‘ in die Flotte geholt haben, ist da eine von vielen Maßnahmen“, so Graeber.

Content trainee truck lit 01

L.I.T.-Sprecher Dietmar Graeber: „Den Azubis verdeutlichen, dass wir ihnen schon früh Verantwortung zutrauen.“

Das limitierte Sondermodell nimmt unter den 1.100 Lkw im Fuhrpark der L.I.T. Gruppe eine ganz besondere Rolle ein. Ob Fahrer, Disponenten oder Mechaniker – es sind die Auszubildenden, die für den Actros 1851 zuständig sind. „Das ging schon damit los, dass ich dabei war, als wir den Lkw aus dem Werk in Wörth abgeholt haben“, sagt Nachwuchsfahrer im dritten Ausbildungsjahr Alexander Thon, der schnell Fan der Edition 1 geworden ist.  

Für die Auszubildenden soll klar werden, dass sie eine Menge geboten bekommen und speziell auch nach ihrer Ausbildungszeit viele Möglichkeiten im Unternehmen haben. „Wir möchten junge Menschen fachlich und persönlich für das Berufsleben ausbilden. Unser Anspruch ist, den Auszubildenden die Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung von qualifizierten Tätigkeiten während und nach der Ausbildungsphase zu vermitteln“, so Carsten Harms, Leiter der Abteilung Technik und Ausbilder für Berufskraftfahrer bei der L.I.T. Gruppe. Ob Jumbo-Lkw mit Zentralachsanhänger oder als Wechselbrückenzug, Ultraleicht-Lkw, Lowliner-Sattelzugmaschine, Tiefbettsattelauflieger oder Lang-Lkw – für die Fahrer der L.I.T. Gruppe gibt es eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten. 

Content trainee truck lit 02

Fahrer-Azubi Alexander Thon war bei der Fahrzeugübergabe in Wörth dabei.

Content trainee truck lit 09

Mehr als nur ein Hingucker: Die Actros Edition 1 hat in der L.I.T.-Flotte als Azubi-Truck eine Sonderrolle – im Tagesgeschäft ist der Lkw trotzdem unterwegs.

Content trainee truck lit 10

Mehr als nur ein Hingucker: Die Actros Edition 1 hat in der L.I.T.-Flotte als Azubi-Truck eine Sonderrolle – im Tagesgeschäft ist der Lkw trotzdem unterwegs.

Content trainee truck lit 06

Mehr als nur ein Hingucker: Die Actros Edition 1 hat in der L.I.T.-Flotte als Azubi-Truck eine Sonderrolle – im Tagesgeschäft ist der Lkw trotzdem unterwegs.

Content trainee truck lit 03

Die Edition 1 – bei L.I.T. die Nummer 6955 – wird von den Azubis nicht nur gefahren, sondern auch disponiert.

 

Content trainee truck lit 05

Die Edition 1 – bei L.I.T. die Nummer 6955 – wird von den Azubis nicht nur gefahren, sondern auch disponiert.

Content trainee truck lit 08

Die Edition 1 – bei L.I.T. die Nummer 6955 – wird von den Azubis nicht nur gefahren, sondern auch disponiert.

Content trainee truck lit 04

Über das Design des Firmen-Brandings am Truck konnten die Azubis der L.I.T. Gruppe abstimmen. Das Ergebnis trägt nun auf den zahlreichen Ausbildungsmessen, wo L.I.T. gern mit dem Actros Station macht, zu einem sehenswerten Auftritt bei. Und dennoch fährt die Edition 1 nicht nur von einer Messe zur nächsten, sondern wird von den Azubis im Tagesgeschäft eingesetzt. 

Unterwegs sind die Auszubildenden dann auch mit Sicherheitstechnologien, die in Zukunft zum Standard gehören werden. Systeme wie der Abbiege-Assistent und der Active Brake Assist 5 bringen Funktionen mit, die den Fahrer perfekt bei seiner Arbeit unterstützen.

Fotos & Video: Sebastian Vollmert